«Saleskaja» - ein Frauenferienhof im russischen Wald

Die Geschichte des Projekts

Start

2012

2013

2014

2015

2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Januar 2013 Unser Logo ist fertig. Wir führen die ersten Gespräche mit Frauen, die sich finanziell am Projekt beteiligen wollen.

Aus dem Kontakt zu Moskauer Frauen ist die Idee einer gemeinsamen deutsch-russischen Frauenbibliothek in «Saleskaja» entstanden.

Februar 2013 Das Grundstück ist noch tief verschneit. Wir knüpfen weitere Kontakte und planen für den Sommer.

März 2013 Die ersten Krokusse zeigen sich in Rostock und die Reisevorbereitungen werden konkreter. Das wackere kleine Auto hat noch einmal den TÜV bekommen, der «Wachhund» ist geimpft und gechipt, Pass mit Visum fertig...

In Pereslavl wurde ein kleines Holzgartenhaus bestellt und ab Mai werden wir auf der Wiese also ein erstes Dach über dem Kopf haben.

April 2013 Die erste feste Unterkunft ist gekauft. Der lange Winter verzögerte bislang den Aufbau.

Mai 2013 Unser russisches «Saleskaja» Netzwerk entwickelt sich weiter. Bei einem Treffen mit Natalja Dmitrijewa und anderen Organisatorinnen des III. Allrussischen Frauenkongresses hatten wir die Gelegenheit, unser Projekt vorzustellen. Es ergab sich eine rege Diskussion über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit existierenden Frauen- und ökologischen Projekten.

Juni 2013 Die erste «Saleskaja» Saison beginnt. Die Pflänzchen warten auf ihre Abreise.

Das «Saleskaja»-Büro hat seine Türen geöffnet. Interessierte Frauen sind ab 17. Juni auf der Wiese willkommen.

Momentan holen wir das Wasser für die Pflanzen aus dem Flüsschen. Die ersten Angebote für den Brunnenbau sind bereits angefragt.

Juli 2013 Unsere Bilanz nach dem ersten Monat kann sich sehen lassen:  Die Solarzelle versorgt den Laptop und weitere Geräte mit Strom, der Brunnen ist gegraben, eine Badestelle angelegt, es gibt Plätze für weitere Zelte, und wir essen das erste Gemüse aus eigener Ernte.

August 2013 Wir haben das Holzhaus und das Brunnendach wetterfest lasiert, der Anschluss an die Stromversorgung wird beantragt und kann noch in diesem Herbst erfolgen.

September 2013 Außer leckeren Walderdbeeren hatten wir in diesem Jahr noch kein Obst aus eigener Ernte. Aber die Himbeersetzlinge von einer Moskauerin werden hoffentlich im nächsten Jahr Früchte tragen.

Für einen Apfel- und einen Kirschbaum sowie einen Sanddornstrauch gibt es bereits SponsorInnen. Die Bäume werden wir im nächsten Frühjahr pflanzen.

 

Oktober 2013 Gerade noch rechtzeitig vor dem Einsetzen des feuchten Herbstwetters wurde die 2. Holzhütte geliefert. Es wird im nächsten Jahr so auch eine feste Unterkunft für Besucherinnen geben.
Wir haben weitere Setzlinge gepflanzt, darunter einen Kirsch- und einen Pflaumenbaum.

November 2013 Gemeinsam mit Moskauer Freundinnen planen wir den nächsten Sommer.

Bereits vom 9. bis 11. Mai und vom 12. bis 15. Juni wird es Angebote für Frauen geben, die auf unserer Wiese zelten möchten. Wir entwickeln gerade das Programm für die Tage.

Dezember 2013 Die Vorbereitungen für die Übersiedlung aus Rostock nach „Saleskaja“ gehen in die Endphase.